Informationen zu Bewerbung und Anerkennung (Erasmus)

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Die Teilnahme am Programm ist möglich für regulär an der RWTH eingeschriebene Theologie-Studierende (LAB, MED, GeWi) ab dem 3. Bachelor-Semester.
  • Ein ERASMUS+ Studienaufenthalt muss mindestens drei Monate und darf maximal zwölf Monate dauern.
  • Sie können sich nur für die vom Institut angebotenen Austauschmöglichkeiten bewerben.
  • ausreichende Sprachkenntnisse der Landes- bzw. Unterrichtssprache

Bewerbungsablauf und Fristen

  • Einreichen der Bewerbungsunterlagen beim Institut bis zum 15. Februar für das nachfolgende Wintersemester bzw. bis zum 15. April für das Sommersemester des darauffolgenden Jahres (Im April werden nur Restplätze vergeben, die im Februar nicht vergeben wurden.)
  • Auswahlprozess durch das Institut (4-6 Wochen)
  • Das Institut meldet die ausgewählten Bewerber an der Gasthochschule an und informiert das International Office der RWTH sowie die Bewerber über die Auswahl. Zur Absicherung meldet auch das International Office die Studierenden an die Gasthochschulen. Die ausgewählten Bewerber sollten sich außerdem auch selbst bei der Gasthochschule melden.
  • Üblicherweise nimmt dann die Partnerhochschule Kontakt mit den Studierenden auf und erläutert das weitere Vorgehen. Ggf. sind noch weitere Unterlagen bei der Partnerhochschule einzureichen.

Bewerbungsunterlagen

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

  • Bewerbungsschreiben, in dem Sie Ihre Motivation für den Studienaufenthalt im Ausland erläutern, auf Deutsch
  • Bewerbungsschreiben, in dem Sie Ihre Motivation für den Studienaufenthalt im Ausland erläutern, in der Landes- bzw. Unterrichtssprache
  • tabellarischer Lebenslauf auf Deutsch mit Foto
  • tabellarischer Lebenslauf in der Landes- bzw. Unterrichtssprache
  • Nachweise über die benötigten Sprachkenntnisse in Kopie (Leuven: B1 Englisch; Louvain-la-Neuve: B1 Französisch; Malta: B2 Englisch; Ein Nachweis der Sprachkenntnisse über das Abitur-Zeugnis ist möglich: B1 Niveau Englisch nach mindestens fünf beziehungsweise sechs Jahren Schulunterricht, zum Beispiel bei einem Abitur nach der 12. beziehungsweise 13. Klasse; B2 Niveau Englisch nach mindestens sieben Jahren Schulunterricht; B1 Niveau Französisch nach mindestens vier beziehungsweise fünf Jahren Schulunterricht; Die Gastuniversität kann aber ggf. einen weiteren Sprachnachweis verlangen.)
  • Ausdruck der Notenbescheinigung des Zentralen Prüfungsamtes, die Sie in Campus Office erhalten
  • Kopie Ihres Studierendenausweises RWTH Blue Card
  • Learning-Agreement (Part 1 before the mobility) (Geben Sie an, welche Lehrveranstaltungen Sie an der Gastuniversität belegen möchten und welche Prüfungsleistungen Sie erbringen möchten – jeweils mit zugehörigen ECTS-Punkten. Je besser die Lehrveranstaltungen zu den Modulen Ihrer Studienordnung an der RWTH passen, desto eher können sie Ihnen anerkannt werden. Es müssen mindestens 15 ECTS-Punkte pro Semester erbracht werden, 30 ECTS werden empfohlen.) Für die Bewerbung reicht Ihre eigene Unterschrift. Die übrigen nötigen Unterschriften für das Agreement können Sie nach dem Auswahlverfahren einholen.

Auswahlkriterien des Instituts

  • Durchschnittsnote der bisher erbrachten Studienleistungen (Bachelor) bzw. Durchschnittsnote des Bachelor-Abschlusses (Master)
  • Ihre Bewerbung (v.a. Motivation, Vollständigkeit, optischer Eindruck, …)
  • Ihr Studienplan für das Auslandsstudium (passend zum Studienverlauf; Beschäftigung mit dem Studienangebot der Gasthochschule)
  • Die geforderten Sprachkenntnisse müssen nachgewiesen sein.

Informationen zur Anerkennung

  • Voraussetzung für die Anerkennung von Studienleistungen ist der Abschluss des Learning-Agreements (Part 1 before the mobility und ggf. Part 2 during the mobility, falls Änderungen an Part 1 vorgenommen werden müssen)
  • Es müssen mindestens 15 ECTS-Punkte pro Semester erbracht werden, empfohlen werden 30 ECTS-Punkte.
  • Die Anzahl der erbrachten ECTS sollte den CPs der Module entsprechen, für die Sie die Lehrveranstaltungen anerkennen lassen möchten.
  • Studieren Sie nach Möglichkeit so, dass Sie sich Studienleistungen für komplette Module Ihrer RWTH-Studienordnung anerkennen lassen können. Eine Anerkennung von Auslandsstudienleistungen für einzelne Veranstaltungen eines Moduls ist im Hinblick auf die anschließende Durchführung der Modulprüfungen in Aachen sowohl für die Studierenden als auch für die Prüfenden problematisch.
  • Bitte beachten Sie, dass ECTS nur bei erfolgreich abgelegter Prüfungsleistung vergeben werden können.
  • Nach Ihrem Auslandsaufenthalt stellen Sie dann mit dem Nachweis der im Ausland erbrachten Leistungen beim Prüfungsausschuss der Fakultät einen Antrag auf Anerkennung der Studienleistungen. Dieser ist – bei Vorliegen der Learning-Agreements – reine Formsache.

Ansprechpartnerin des Instituts zum Thema Studium im Ausland und Erasmus:

Hildegard Peters

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl für systematische Theologie
Theaterplatz 14 / Raum 251
D-52062 Aachen
hildegard.peters {at} kt.rwth-aachen(.)de
Fon: 0241/8097548

Weitere Informationen zu Erasmus+ finden Sie auf den Seiten des International Office der RWTH

 

© Institut für Katholische Theologie der RWTH Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz