Elmar Nass

Dr. theol. Dr. soc. Elmar Nass

Zum 1. Januar 2021 hat Elmar Nass den Lehrstuhl für Christliche Sozialwissenschaften und gesellschaftlichen Dialog an der Kölner Hochschule für Katholische Theologie (KHKT) – St. Augustin übernommen. Der Aachener Priester, der Theologe und Ökonom ist, hat sich 2014 an der RWTH habilitiert und war seither Privatdozent an der Philosophischen Fakultät. Acht Jahre lang war er Professor an der evangelischen Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth. Nun kehrt er ins Rheinland zurück. Die KHKT ist aus der Hochschule der Steyler Missionare St. Augustin hervorgegangen und in die Trägerschaft des Erzbistums Köln übergegangen. Auch unter der neuen Trägerschaft werden die Schwerpunkte der Hochschule im Bereich der Missionswissenschaft, sowie des interkulturellen und interreligiösen Dialogs, fortgeführt. An ihrem neuen Standort in Köln Lindenthal wird die KHKT ab dem Sommersemester 2021 zudem verstärkt den Kontakt zu den wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen der Stadt Köln und drüber hinaus suchen, um ein möglichst breit gefächertes theologisches Studium anzubieten. „An der KHKT sollen junge Menschen nicht nur eine gute theologische Ausbildung erhalten, sondern auch in einen intensiven Austausch mit anderen wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen in Köln und darüber hinaus kommen. Ich würde mich sehr freuen, wenn dazu in Zukunft auch weiterhin ein freundschaftlicher Kontakt zum Seminar für Katholische Theologie an der RWTH gehört“, so Nass.

 

Weitere Informationen (externe Seite)

Sprechstunde nach Vereinbarung
Sozialethischer Kompass in der Corona-Krise

Mit einem Positionspapier (PDF) bietet Elmar Nass einen Kompass aus einer freiheitlich-christlichen Sicht für die aktuellen Wertedebatten rund um die Corona-Krise: Triage, Sozialkultur, Begrenzung von Grundrechten und Corona-Bonds sind im Fokus.

Neueste Publikation:

Deus Homo! 21 christliche Orientierungen für das 21. Jahrhundert

Lesebücher mit Antworten auf große Herausforderungen unserer Zeit und Zukunft boomen. Wie selbstverständlich wird dabei meist ohne Gott argumentiert. Warum eigentlich? Diese Lücke wird jetzt geschlossen. Ausgangsthese ist einfach die Annahme: „Stell Dir vor, es gibt Gott – und dann finde Antworten auf die Fragen des 21. Jahrhunderts!“ Dieses Lesebuch beleuchtet mit einer christlichen Sicht auf Mensch und Gesellschaft aktuelle Herausforderungen und Zukunftsszenarien. Es bietet einen christlichen Orientierungskompass im Dickicht vieler Herausforderungen an, wie etwa die Zukunft der Schöpfung, Digitalisierung, Anfang und Ende des Lebens, Familienbild, Krieg
und Frieden, Globalisierung, Währungskrise, soziale Gerechtigkeit, Ökonomisierung, Terrorismus u. v. a. m. Praktikable Prinzipien und herausfordernde Antworten beweisen ihre Aktualität. Sie laden ein, große soziale Fragen heute im Licht der Werte Jesu zu deuten.
Reihe “Christsein aktuell” Bd. 6, 2020, 276 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-643-14526-0

© Institut für Katholische Theologie der RWTH Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz