Biografie

Prof. Dr. Johannes Floß († 09. 12. 2016)

Lebenslauf

  • geboren am 26. Januar 1937 in Kreuzau bei Düren
  • 1961-1967 Studium der Philosophie und Theologie in Bonn, München und Aachen
  • 1967 Priesterweihe
  • 1967-1971 Kaplan an der katholischen Hauptpfarre St. Mariä Himmelfahrt in Mönchengladbach
  • 1971-1979 Subsidiar in der katholischen Pfarrgemeinde St. Fronleichnam in Aachen
  • 1972- 1977 Referent für theologische Erwachsenenbildung in der Region Aachen Stadt
  • 1975 Promotion zum Dr. theol. durch die Katholisch Theologische Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn
  • 1976-1986 Wissenschaftlicher Assistent des Lehrgebiets Katholische Theologie der RWTH-Aachen
  • 1979-1981 Beurlaubung zur Wahrnehmung eines Habilitationsstipendiums der DFG und zu einem semitistischen Ergänzungsstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität zu München
  • 1981 Habitilation im Fach Alttestamentliche Einleitung und Exegese und für biblisch-orientalische Sprachen daselbst; Verleihung des Dr. theol.habil.
  • 1981-1986 Vertretung einer Professur für Theologie an der RWTH Aachen
  • 1986-1987 Wahrnehmung einer Stiftungsprofessur des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft mit der Aufgabe des Studiendekans des Ökumenischen Theologischen Studienjahres des Pontificio Ateneo Sant´Anselmo Rom an der Benediktiner Abtei auf dem Berg Sion in Jerusalem
  • 1988 Berufung zum Universitätsprofessor für Biblische Theologie an der RWTH-Aachen
  • 1990-1992 Prodekan der Philosophischen Fakultät an der RWTH-Aachen
  • 1992-1994 Dekan der Philosophischen Fakultät an der RWTH-Aachen
  • 1994-1997 Prorektor für Lehre, Studium und Studienreform der RWTH-Aachen
  • 1.März 2002 Eintritt in den Ruhestand
© Institut für Katholische Theologie der RWTH Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz