Publikationen

Prof. Dr. theol. Simone Paganini

Internetauftritte

Bücher

  • Il Movimento mahdista e p. Josef Ohrwalder[Die Mahdi-Bewegung und Pater Josef Ohrwalder] (Bibliotheca Comboniana 11 FS) Roma: Editrice Comboniana 2001
  •  Der Weg zur Frau Zion, Ziel unserer Hoffnung: Aufbau, Kontext, Sprache, Kommunikationsstruktur und theologische Motive in Jes 55,1-13 (SBB 49), Stuttgart: Katholisches Bibelwerk, 2002.
  • Nicht darfst du zu diesen Wörtern etwas hinzufügen“. Die Rezeption des Deuteronomiums in der Tempelrolle: Sprache, Autoren und Hermeneutik (Beihefte zur Zeitschrift für Altorientalische und Biblische Rechtsgeschichte 11), Wiesbaden: Harrassowitz 2009.
  • Qumran. Zwischen Verschwörung und Archäologie (tt 722), Topos: Innsbruck 2010. (mit Claudia Paganini)
  •  Qumran. Le rovine della luna. Il monastero e gli esseni, una certezza o un’ipotesi? (SB 61), Bologna: Edizioni Dehoniane 2011.
  • Deuteronomio. Nuova versione, introduzione e commento (I libri biblici 5), Milano: Paoline Editoriale libri 2011 (615 Seiten).
  • Qumrân, les ruines de la discorde (Etudes et essais), Montrouge: Bayard Jeunesse 2012 (mit Claudia Paganini).
  • Was glaubten die Menschen zur Zeit Jesu? Eine Einführung in das Alte Testament (tt 808), Topos: Innsbruck 2012 (mit Claudia Paganini).
  • Per entrare nella Bibbia. Cenni di esegesi per la pastorale, Edizioni Messaggero: Padova 2013 (mit Georg Fischer)
  • Bereschit. Alt-Hebräisch: eine Einleitung. IUP: Innsbruck 2013 (mit Annett Giercke Ungermann).
  • QIQAJON. Bibelhebräisch-Lernen mit dem Jonabuch. Shaker: Herzogenrath 2014 (mit Annett Giercke Ungermann).

 

Wissenschaftliche Aufsätze

  • Verso Sion, un cammino di Speranza. Analisi linguistica, comunicativa e contenutistica di Is 55 [Nach Zion, ein Weg der Hoffnung. Sprachanalyse, Kommunikationsstruktur und inhaltliche Bestimmung von Jes 55]. In: Rivista Biblica4 (2003) 385-404.
  • Eigenart und Kontext von Jes 55: Geht Deuterojesaja mit Jes 55 zu Ende? In: “Basel und Bibel”. Collected Communications to the XVIIth Congress of the International Organization for the Study of the Old Testament (IOSOT), Basel 2001 (Hg. v. M. Augustin – H. M. Niemann, Beiträge zur Erforschung des Alten Testaments und des Antiken Judentums 51; Frankfurt a. M. – Berlin – Bern: Peter Lang 2004) 131-146.
  • “Ich bin ein Knecht des Herrn“: Bemerkungen zur LXX-Übersetzung des Wortes ’ibri in Jon 1,9. In: Biblica 85 (2004) 109-114.
  • Ein „Neuer Exodus im Jesajabuch“? In: Führe mein Volk heraus: Zur innerbiblischen Rezeption der Exodusthematik. Festschrift für Georg Fischer anlässlich seines 50. Geburstages. (Hg. v. Paganini Simone – Paganini Claudia – Markl Dominik; Wien – Frankfurt: Peter Lang, 2004) 25-35.
  • Qumran e i manoscritti del mar Morto: un problema aperto. [Qumran und die Manuskripte des Toten Meeres: eine offene Frage] In: Studia Patavina 52 (2005) 149-170.
  • Settenari nel testo finale del Deuteronomio [Siebenergruppierungen im Endtext des Deuteronomiums]. In: Rivista Biblica 1 (2005) 313-323.
  • „Wir haben Wasser gefunden“. Überlegungen zur Erzähltextanalyse in Gen 28-19. In: Zeitschrift für die Alttestamentliche Wissenschaft 1 (2005) 21-35.
  • Who speaks in Is 55,1? Notes on the Communicative-Structure in the 55th Chapter of Isaiah. In: Journal for the Study of the Old Testament 2 (2005) 83-92.
  • Feministische Exegese in der Außenperspektive: Anmerkungen zur Dokument der Päpstlichen Bibelkommission und zum „Tübinger Gutachten“. In: Protokolle zur Bibel 1 (2006) 93-101.
  • Osservazioni sull’uso di Deut 22,6c nel Rotolo del Tempio [Bemerkungen zum Gebrauch von Dtn 22,6c in der Tempelrolle]. In: Henoch 1 (2006) 127-135.
  • Der Übergang von Deutero- zu Trito-Jesaja: zu Jes 56,9. In: “Stimulation from Leiden”. Collected Communications to the XVIIIth Congress of the International Organization for the Study of the Old Testament, Leiden 2004 (Hg. v. M. Augustin – H. M. Niemann, Beiträge zur Erforschung des Alten Testaments und des Antiken Judentums 54; Frankfurt a. M. – Berlin – Bern: Peter Lang 2006) 105-111.
  •  Osservazioni su Is 56,9 [Beobachtungen über Jes 56,9]. In: Rivista Biblica 2 (2006) 201-206.
  • Die Essener-Berichte des Josephus und die „essenischen“ Schriften aus Qumran: Einige Beobachtungen. In: Protokolle zur Bibel 17/1 (2008) 29-44.
  • Das biblische Gesetz und seine Interpretation am Beispiel der qumranischen Tempelrolle. In: Zeitschrift für Katholische Theologie 131 (2009) 256-279.
  • Gesprochen, gehört, verschriftet. Zum Legitimationsprozess pentateuchischer Gesetztestexte in der Zeit des zweiten Tempels. In R. Achenbach – M. Arneth (Hg.), «Gerechtigkeit und Recht zu üben» (Gen 18,19). Studien zur altorientalischen und biblischen Rechtsgeschichte, zur Religionsgeschichte Israels und zur Religionssoziologie (FS Otto) (BZAR 13), Wiesbaden: Harrassowitz 2009, pp. 266-280.
  • »Krankheit« als Element der alttestamentlichen Anthropologie. Beobachtungen zur Wurzel חלה und zu Krankheit-Konstruktionen im Alten Testament. In: Frevel C. (Hg.), Biblische Antropologie. Neue Einsichten aus dem Alten Testament (QD 237), Freiburg: Herder 2010, 291-299.
  • Die Tempelrolle und der Versuch einer näheren Bestimmung einiger Merkmale der Qumran-Gemeinde. In: U. Dahmen – J. Schnocks (Hg.), Juda und Jerusalem in der Seleukidenzeit, FS Fabry (BBB 159), University Press, Bonn 2010, 381-396.
  •  Zwischen Sensationalismus und Wissenschaft: der Fall von Kirbeth Qumran und die Schriftrollen vomToten Meer. In: Annali di Scienze Religiose 2 (2009) 89-111.
  •  Gesetze für, gegen bzw. über Frauen im Buch Deuteronomium. In: Protokolle zur Bibel 19 (2010), 21-34.
  •  „Ich aber sage euch“, Beobachtungen zum Gesetzesverständnis in der Zeit des Zweiten Tempels. In: S. Paganini – W. Guggenberger, Jesus nachfolgen. Auf der Suche nach christlichen Lebensformen (Theologische Trends 19). Innsbruck 2010, 10-33.
  • «Rewritting Laws»: la ricezione del Deuteronomio nel Rotolo del Tempio (11Q19). In: Rivista Biblica 58 (2010) 177-201.
  • Die Schöpfung der Welt und die Erschaffung des Menschen. Zwischen Kosmologie, Anthropologie und Gender. In: S. Paganini – J. Panhofer (Hg.), Schöpfung – Evolution – Verantwortung (tt 20), Innsbruck 2011, 31-46.
  •  Die Veränderung der Beziehung zwischen Gott und Mose als Kompositionssignal der deuteronomischen Erzählung. In: G. Fischer – D. Markl – S. Paganini (Hg.), Deuteronomium – Tora für eine neue Generation (BZAR 17), Wiesbaden 2011, 145-160.
  • Von Ezechiel bis zur Tempelrolle: Der Tempel als Realität und Vision. In: J. Frey – C. Claussen – N. Kessler (Hg.), Qumran und die Archäologie (WUNT 278), Tübingen 2011, 399-419.
  • Die deuteronomistische Fassung des Königsgesetzes und ihre Interpretation innerhalb der Tempelrolle: Rechtshermeneutische Beobachtungen. In: Kristin De Troyer & Armin Lange (eds.), with the assistance of James Seth Adcock, The Qumran Legal Texts Between the Bible and Its Interpretation (Contributions to Biblical Exegesis and Theology, 61;Louvain: Peeters, 2011, 75-89.
  • Sind die Wurzeln des europäischen Rechtes lediglich in der römischen Antike zu suchen? Zu einem Buch von Heinz Barta. In: ZAR 17 (2011), 303-307
  • Priester an der Macht. Beobachtungen zum Verhältnis von Kult und Macht innerhalb des utopischen Gesellschaftsbildes der Tempelrolle. In: A. Lykke – F.T. Schipper (Hg.), Kult und Macht. Religion und Herrschaft im syro-palästinensischen Raum. Studien zu ihrer Wechselbeziehung in hellenistisch-römischer Zeit (WUNT 319), Tübingen: Mohr Siebeck 2012, 249-265.
  • Kontinuität und Diskontinuität in der Reinheitsthematik vom Judentum des Zweiten Tempels zum Neuen Testament. In: ZKTh 134 (2012) 449-470.
  • Die eschatologisch-utopische Vision eines Volkes aus Priestern. Beobachtungen zu CD, 1QS, 1QM und 11QT. In: L. Neubert ? M. Tilly (Hg.), Der eine Gott und die Völker in eschatologischer Perspektive. Studien zur Inklusion und Exklusion im biblischen Monotheismus (BThS 137), Neukirchen-Vluyn: Neukirchnerverlag 2013, 31-67.
  • Isaia «bifronte»: un solo libro in due parti (Is 1-33; 34-66). Considerazioni retorico-testuali e funzione ermeneutica di Is 34-35, in: M. Milani – M. Zappella (Hg.), «Ricercare la sapienza di tutti gli antichi» (Sir 39,1). Miscellanea in onore di Gian Luigi Prato (SRB 56), Bologna 2013, 285-298. (mit G. Benzi)
  • Ist die Tora für immer verbindlich? oder: warum werden Mose gegensätzliche Gesetze zugeschrieben? Am Beispiel der Sklavengesetze im Pentateuch, in: J. Pahnofer – N. Wandinger (Hg.), Kirche zwischen Reformstau und Revolution (tt 22), Innsbruck 2013, 89-106.

Lexikonartikel

  • Das Deuteronomistisches Geschichtswerk, in WiBiLex, (Hg. v. K. Koenen; http://www.wibilex.de)
  • Dürre, in WiBiLex, (Hg. v. K. Koenen; http://www.wibilex.de)
  • Mann, in WiBiLex, (Hg. v. K. Koenen; http://www.wibilex.de)
  • אֶרֶץ ’æræs, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band I: חתם- אב. Stuttgart [u.a.]: Kohlhammer, ISBN 978-3-17-020429-4, S. 296-302.
  •  אַָשׁם ’āšam, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band I: חתם- אב. Stuttgart [u.a.]: Kohlhammer, ISBN 978-3-17-020429-4, S. 319-325.
  •  בהל bhl, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band I: חתם- אב. Stuttgart [u.a.]: Kohlhammer, ISBN 978-3-17-020429-4, S. 370-371.
  • הֶבֶל hæbæl, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band I: חתם- אב. Stuttgart [u.a.]: Kohlhammer, ISBN 978-3-17-020429-4, S. 739-741.
  • חָרַב I hārab, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band I: חתם- אב. Stuttgart [u.a.]: Kohlhammer, ISBN 978-3-17-020429-4, S. 1060 – 1061.
  • בּכוֹר bekôr, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band I: חתם- אב. Stuttgart [u.a.]: Kohlhammer, ISBN 978-3-17-020429-4, S. 1450 – 1452.
  • בּוּז bûz, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band I: חתם- אב. Stuttgart [u.a.]: Kohlhammer, ISBN 978-3-17-020429-4, S. 1407–1409.
  • Zion / Zionstheologie, in www.wibilex.de (mit Annett Giercke)
  • jabeš, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band II: rhj-rts, 46-48.
  • jasûa, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band II: rhj-rts, 239-240.
  • jārad, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band II: rhj-rts, 266-269.
  • lehem, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band II: rhj-rts, 510-514.
  • mûl, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band II: rhj-rts, 593-594.
  • mākar, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band II: rhj-rts, 666-669.
  • mlt, in: Fabry, Heinz-Josef; Dahmen, Ulrich (Hrsg.): Theologisches Wörterbuch zu den Qumrantexten. Band II: rhj-rts, 686-689.

Herausgeberschaft

  • Führe mein Volk heraus: zur innerbiblischen Rezeption der Exodusthematik. Festschrift für Georg Fischer anlässlich seines 50. Geburtstages. Wien – Frankfurt: Peter Lang, 2004, (mit Paganini Claudia – Markl Dominik;).
  • Jesus nachfolgen. Auf der Suche nach christlichen Lebensformen (Theologische Trends 19). Innsbruck 2010 (mit Wilhelm Guggenberger).
  • Schöpfung – Evolution – Verantwortung (Theologische Trends 20). Innsbruck 2011 (mit Johannes Panhofer)
  • DeuteronomiumTora für eine neue Generation (BZAR 17), Wiesbaden, Harrassowitz 2011. (mit Georg Fischer und Dominik Markl)
  • G. Fischer, Conoscere la Bibbia. Una guida all’interpretazione. Bologna 2013.

 

 Populärwissenschaftliche Bücher

  • Teufelsbund und Hexentanz. Hexenwahn und Hexenjagd in Österreich (Innsbruck: Berenkamp Verlag, 2006), 160 Seiten. (mit Claudia Paganini)
  • Am Anfang erschuf Gott Eva. Die unbekannten Seiten des Alten Testaments. (Wien: Ueberreuterverlag, 2007), 175 Seiten. (mit Claudia Paganini)
  • Und Gott lachte. Heiteres und Skurriles aus 1000 Jahren Kirchengeschichte. (Ueberreuterverlag: Wien, 2008), 110 Seiten. (mit Claudia Paganini)
  • Besinnungs- und Themenweg in Tirol (Innsbruck, Berenkamp Verlag 2010), 180 Seiten. (mit Claudia Paganini)
  • Stille Wege in Tirol. Besinnliche Wanderungen (Innsbruck, Loewenzahn Verlag), 174 Seiten. (mit Claudia Paganini und Dominik Markl).

Populärwissenschaftliche und bibelpastorale Publikationen

  • Visione di una ancora incompiuta compiutezza. Vision einer noch unvollendeten Vollendheit. In: Die Unvollendete: Betrachtung zur Eröffnung der Renovierten Theologischen Fakultät Innsbruck (ULIThIANA 1; Hg.v. A. Müller, C. Stadler, M. Walter; Innsbruck: Studia Verlag, 1999) 29-30.
  • Teologie und Praxis. Von einer in der Praxis gelebten Theologie zu einer politischen Spiritualität. In: TheoManie. Durch die Theologie zur Praxis – von der Praxis zur Theologie? (ULIThIANA 2; Hg. v. B. Hattinger, A. Müller, M. Schwaigkofler, C. Vögel; Innsbruck: Studia Verlag, 2000) 17-32.
  • „Lehrjahre für Josef und Seine Brüder. Die Geschichte der Familie Jakobs: ein Weg der Versöhnung (Teil 1),“ Wiener Kirchenzeitung 9,1/2003, 14
  • „Versöhnung ist Familienkitt. Die Geschichte der Familie Jakobs: ein Weg der Versöhnung (Teil 2),“ Wiener Kirchenzeitung 9,2/2003, 14
  •  „Warten auf den Messias,“ Wiener Kirchenzeitung 11,4/2003, 14.
  •  „Von Wüstenpredigern und Freiheitskämpfer,“ Wiener Kirchenzeitung 12,1/2003, 14.
  • „Unbequem und nicht selbstverständlich,“ Wiener Kirchenzeitung 12,2/2003, 14.
  • „Lehrjahre für Josef und Seine Brüder. Die Geschichte der Familie Jakobs: ein Weg der Versöhnung (Teil 1),“ Rupertusblatt 49 (2003) 12.21.
  •  „Versöhnung ist Familienkitt. Die Geschichte der Familie Jakobs: ein Weg der Versöhnung (Teil 2),“ Rupertusblatt 50 (2003) 12.21.
  • „Warten auf den Messias,“ Rupertusblatt 22 (2004) 12-13.
  • „Von Wüstenpredigern und Freiheitskämpfer,“ Rupertusblatt 23 (2004) 12-13.
  • „Unbequem und nicht selbstverständlich,22“ Rupertusblatt 24 (2004) 12-13.
  • „Du gibst mich nicht der Unterwelt preis,“ Wiener Kirchenzeitung 17/2004, 14.
  •  „Du gibst mich nicht der Unterwelt preis,“ Rupertusblatt 41 (2004) 12-13.
  • „Und die Bäume des Feldes werden klatschen“ (Jes 55,12): Der Gartentraum des Jesajabuches. In: Bibel Heute 2 (2008) 8-9.
  • Strategie Gottes und seines Propheten in der Perspektive eines Paares. Der Mann Jona und die weibliche Seite Gottes – Strategie im Jonabuch. In: E. Reuter (Hg.), Frauen und Männerstrategien, Kath. Bibelwerk: Stuttgart, 2008, 42-52. (mit Claudia Paganini)
  • Den Nächsten Lieben (Lev 19,1-2), in B. Eltrop (Hg.), Kinder- und Familien-gottesdienste (Lesejahr A), Kath. Bibelwerk, Stuttgart 2010, 147-149. (mit C. Paganini)
  • Der Gute und Gerechte Gott (Ex 22,20-26), in B. Eltrop, Kinder- und Familien-gottesdienste (Lesejahr A), Kath. Bibelwerk, Stuttgart 2010, 243-246. (mit C. Paganini)
  • König Salomo und die Königin von Saba, in S. A. Strube (Hg.), Frauen Bibelarbeit, Fremde Frauen, Kath. Bibelwerk, Stuttgart 2010, 28-35. (mit C. Paganini)
  • Michal, Königstochter und Königsfrau, in: Katholisches Sonntagsblatt. Kirchenzeitung der Diözese Bozen-Brixen vom 24.01.2010.
  • Jona, ein Prophet, der nicht verkünden will, in: Katholisches Sonntagsblatt. Kirchenzeitung der Diözese Bozen-Brixen vom 21.03.2010.
  • Das Geheimnis der Qumran-Rollen [Interview], in: Tiroler Tageszeitung am Sonntag vom 21.11.2010.
  • Der Messias, die Messiasse und Jesus. Beobachtungen zum Ostergeschehen, in: Theologische Leseraum, in: http://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/texte/919.html
  • Wer wandert, wandelt sich, in: Tiroler Sonntag 17. April 2011, 4-5
  • Auf die linke Tour (Ri 3,12-20). Abwertungen von Linkshändler, in: E. Reuter, Frauen Bibelarbeit. Coole Sprüche. Kath. Bibelwerk, Stuttgart 2013, 49-52 (mit C. Paganini).

 

 

 

© Institut für Katholische Theologie der RWTH Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz