Ringvorlesung ‚Entwicklung‘

Mit einer Ringvorlesung wird im Wintersemester 2021/22 das in der Entwicklungszusammenarbeit grundlegende Paradigma hinterfragt:

„…for Future“? Reflexionen zu Entwicklung als Denkparadigma

Weitere Informationen und Anmeldung:

Anne-Marie Treeck
Institut für Theologie
Tel: 0241/80 93555
E-Mail: anne.marie.treeck {at} kt.rwth-aachen(.)de

Mit der Moderne hat das Versprechen Einzug gehalten, dass sich die Probleme der Menschheit durch technischen, medizinischen und gesellschaftlichen Fortschritt lösen ließen. Darauf basiert das im Westen bis vor kurzen nahezu unwidersprochene Entwicklungsparadigma. Inzwischen befördern ökologische Probleme und ökonomische Ungleichheiten zunehmend Kritik, die etwa in der Fridays for Future-Bewegung Ausdruck findet.

Die Ringvorlesung hinterfragt das Fortschrittsparadigma, indem sie es in den Kontext der Entwicklungszusammenarbeit stellt und so im interdisziplinären und international-kultursensiblen Diskurs nach einem zeigemäßen Verständnis von Entwicklung fragt und dazu auch Alternativen zum bisher vorherrschenden westlichen Modell in den Blick nimmt.

Alle Veranstaltungen sind dienstags, 18.30–20.00 Uhr und werden voraussichtlich hybrid sowohl in Präsenz als auch online gestreamt durchgeführt. Genauere, auf die konkrete Corona-bedingte Situation angepassten Informationen werden an dieser Stelle veröffentlicht.

19.10.2021
Tillmann Elliesen (Welt-Sichten): Rette sich, wer kann? Gedanken zur Suche nach einem neuen Entwicklungsparadigma

26.10.2021
Aram Ziai (Universität Kassel): Entwicklungspolitik: Geschichte, Kritik und Alternativen

09.11.2021
Johanna Leinius (Universität Kassel): Widerstehen durch Re Existieren. Die kritische Praxis lateinamerikanischer Bewegungen gegen das extraktive Entwicklungsparadigma

23.11.2021
Boniface Mabanza (KASA): Entwickeln oder auswickeln? Zukunftsfähige Wege für afrikanische Länder

14.12.2021
Linda Nierling & Ulrich Ufer (KIT): Arbeit und Stadt in der Postwachstumsdebatte – historische Zugänge und aktuelle Visionen für gesellschaftliche Innovationen

11.01.2022
Margit Eckholt (Universität Osnabrück): Entwicklung oder Befreiung? Ein kritischer Blick auf Entwicklungsparadigmen aus interkulturell-theologischer Perspektive

18.01.2022
Imme Scholz (DIE): Das Recht auf Entwicklung im Anthropozän. Von Nord-Süd-Zusammenarbeit zu universeller Kooperation, von menschen- zu lebenszentrierter Entwicklung?

Die Beiträge nehmen insbesondere drei verschiedenen Blickrichtungen ein: (1) sie bringen unterschiedliche kontinentale Perspektiven ins Gespräch, (2) sie machen unterschiedliche disziplinäre Zugänge und Erwartungen an „Entwicklung“ sichtbar und (3) sie verzahnen theoretische Überlegungen mit praktischen Konkretisierungen

 

© Institut für Katholische Theologie der RWTH Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz