Am Anfang – eine bibelkundliche und thematische Einführung in die Schriften des Alten Testamentes

Professor Paganini, Fachbereichsleiter der biblischen Theologie, hat ein neues Buch veröffentlicht!

“Die Texte des Alten Testamentes sind schwierig zu lesen, manchmal auch unverständlich. Vor allem aber scheinen sie von einem Gesellschaftsbild und einer Theologie geprägt zu sein, die vielen Menschen heute nicht mehr aktuell, ja sogar abstoßend erscheinen.

Ziel dieser Einführung ist es nicht, apologetisch für die bleibende Bedeutung des Alten Testamentes zu plädieren, sondern vielmehr den Grundstein für eine objektive Interpretation der Texte zu legen. Manches wird dennoch befremdlich bleiben. Manches wird jedoch schließlich auch verständlicher.
Dieses Buch soll helfen, einerseits Vorurteile abzubauen, andererseits die Neugierde für eines der spannendsten Bücher der Menschheitsgeschichte zu nähren.”

Zu kaufen ist das Buch im Sekretariat des theologischen Instituts.

 

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Tagung “Kirche – Raum – Liturgie”

Heute noch Kirchen bauen?

Jenseits des Braunkohletagebaus ist der Neubau von Kirchen heutzutage zu einer Seltenheit geworden. Die Evangelische Gemeinde Aachen hat sich vor einigen Jahren dennoch zu diesem Schritt entschieden. Anlässlich der Eröffnung der Genezareth-Kirche an der Vaalser Straße veranstalten die Evangelische Gemeinde Aachen und die Abteilung Kirchengeschichte des Instituts für Katholische Theologie der RWTH Aachen am 29. September 2018 ab 14.00 Uhr eine Konferenz, die das Zusammenwirken von Liturgie und Raum sowie von Raum und Geschichte unter die Lupe nimmt. Sie richtet sich an Studierende und an Interessierte aus allen Bereichen.

Weitere Informationen:  Tagungsprogramm als PDF

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Semestereröffnung

SemestereröffnungAlle Studierenden des und Interessierte am Institut sind herzlich zur Eröffnung des Wintersemesters am Donnerstag, 11. Oktober, um 18.30 Uhr in der Kapelle der Schwestern vom armen Kinde Jesu (Jakobstr. 19) zu einem Gottesdienst eingeladen. Dabei wird neun Studierenden die Beauftragung zu Wortgottes-Feier-Leiterinnen und -Leitern übergeben. Im Anschluss daran wird in den Räume des Mentorates, Pontstr. 72, bei Gespräch, Getränk und Geselligkeit weitergefeiert.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Fortbildung zu Jenseitsvorstellungen

Am 15. November 2018 wird der Auftakt der neuen Reihe “3 vor halb” sein, die das Institut zusammen mit dem Katechetischen Institut und der Bischöflichen Akademie auflegt. Dazu sind vor allem Lehramtsstudierende sowie Lehrerinnen und Lehrer eingeladen. Die Veranstaltung ist als Lehrerfortbildung akkreditiert und wird sich dem Abiturthema der “Jenseitshoffnung und Rede vom Gericht” widmen und fachlich versiert zur Diskussion einladen sowie konkrete Materialien für den Unterricht mitgeben. Den Abschluss bildet eine Late-Night-Show. Im Sommer findet eine Anschlussveranstaltung statt, die sich explizit an Schüler/innen wendet. Weitere Informationen

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Religionen in Indien

Im Februar 2019 veranstaltet der Lehrstuhl für Systematische Theologie ein zweiwöchiges Exposure-Programm nach Indien, mit dem die religiöse Pluralität in Indien erfahren und reflektiert werden soll. Dazu werden Hintergrundinformationen erarbeitet und religiöse Zentren in Bangalore besucht. Im Fokus stehen der Hinduismus, Jinismus, Buddhismus, Islam, Sikhismus und die drei römisch-katholischen Riten in Indien. Die Anmeldung erfolgt bei Annette Meuthrath.
Weitere Informationen

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Lehrpreis an “Einführung in die Theologie”

Das Modul “Einführung in die Theologie”, mit dem die Bachelorstudierenden der Gesellschaftswissenschaften und im Lehramt Katholische Religionslehre ihr Studium beginnen, wurde mit dem Lehrpreis der Philosophischen Fakultät ausgezeichnet. Damit wurden das kompetenzorientierte Konzept, die gelungene Mischung aus Ringvorlesung und Tutorien sowie die innovativen (z. T. digitalen) Elemente des Moduls ausgezeichnet.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Symposium zu Mensch-Tier-Beziehungen

Beziehungen zwischen Mensch und Tier gibt es soweit wir zurückdenken können, auch wenn sich diese Beziehungen über die Jahrtausende entwickelt haben. Auch heute spielen Tiere eine wichtige Rolle für uns Menschen: Einerseits sind Tiere unsere Hauptnahrungsproduzenten, zum anderen werden sie für Labortests eingesetzt oder als Haustiere gehalten. Zudem haben sie große Bedeutung in religiösen Schriften und Riten. Tiere wie Blinden- oder Polizeihunde übernehmen wichtige Hilfsaufgaben in unserem Alltag. Diese Beziehungen zwischen Mensch und Tier können auf Freundschaft beruhen, sind jedoch meist zum Nachteil der Tiere. Das wirft nicht zuletzt auch ethische Fragen auf. Neben vielen anderen Wissenschaften interessiert sich auch die Theologie immer mehr für die Mensch-Tier-Beziehungen. So auch an der RWTH Aachen, wo nun ein entsprechendes Symposion in Planung ist. Interessenten können sich bei Simone Paganini melden.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Sommerfest

Das Seniorat für katholische Theologie lädt alle Studierenden, Dozierenden und dem Institut Verbundenen ein zum Sommerfest am 19. Juli 2018. Die Feier beginnt um 18.30 Uhr mit dem Mentorats-Gottesdienst (Jakobsstr. 19) und wird am und vor dem Institut (Theaterplatz 14) fortgeführt. Es wird gegrillt, Speisen für das Mitbringbuffet sind willkommen.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Ausschreibung einer Hilfskraft-Stelle

Am Lehrstuhl für Systematische Theologie wird eine zeitlich flexible, zuverlässige und selbstständige Person für eine studentische/wissenschaftliche Hilfskraft-Stelle im Umfang von 6–8 Stunden pro Woche gesucht. Zu den Aufgabenbereichen gehören:

  • Unterstützung der Dozierenden bei organisatorischen Tätigkeiten;
  • Korrekturarbeiten;
  • selbstständiges Verfassen von (wissenschaftlichen) Texten;
  • Mitkonzeption und Begleitung von wissenschaftlichen Projekten.

Erwartet werden ein vertieftes Interesse an wissenschaftlichen Vorgängen und Arbeiten sowie Sprachkompetenzen in der deutschen und möglichst auch englischen Sprache. Aussagekräftige Kurzbewerbung sind mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf und Nachweisen zu wissenschaftlichen Leistungen bis zum 14. Juli 2018 per E-Mail an Hildegard Peters zu schicken. Die Bewerbungsgespräche werden nach terminlicher Rücksprache am 20. Juli stattfinden.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Der Micro-Bachelor Theologie – vorgestellt beim Talk Lehre

Der Talk Lehre hat wieder stattgefunden. Diese jährliche Veranstaltung soll besonders Lehrende aber auch Studierende über das Zukunftskonzept Exzellente Lehre informieren. In diesem Jahr hat das Theologische Institut den geplanten Micro-Bachelor Theologie vorgestellt.

Aber was ist ein Micro-Bachelor?

Es handelt sich um ein Studienprogramm, dass online über die Lernplattform ‘edX’ zu finden sein wird. Die Lernplattform wurde von der Univesität Harvard gegründet. Unter den über 2000 Kursen sind bisher nur 2 deutsche.

Der Micro-Bachelor wird aus mehreren MOOCs (‚Massive Open Online Course‘) bestehen. MOOCs sind Lerneinheiten, die aus mehreren Kurzvideos bestehen. Diese Kurzvideos sind kostenlos, genau wie Lernstandsüberprüfungen, die man nach jedem Video absolvieren kann. Zum Ende des Micro-Bachelors gibt es eine Leistungsüberprüfung im Institut vor Ort. Geplant ist der Micro-Bachelor zum Wintersemester 2019/20.

Und was bringt dieser Micro-Bachelor?

Einfach gesagt geht es darum schon vor Beginn eines Studiums in den Studiengang reinschnuppern zu können. Auch werden die Leistungen, die man während des Micro-Bachelors vollbringt in Form von ECTS-Punkten auf das spätere Studium angerechnet. Im Falle des Micro-Bachelors Theologie auf den B.A. Gesellschaftswissenschaften.

Aber der Micro-Bachelor ist nicht nur für zukünftige Studierende gedacht: Auch Studenten, die bereits ihren Bachlor in der Tasche haben, aber noch nicht genug ECTS-Punkte für den M.A. Theologie und globale Entwicklung gesammelt haben, können von dem Micro-Bachelor Gebrauch machen.

Der Micro-Bachelor ist zeit- und ortsunabhängig und seine Dauer wird gesteuert durch das eigene Lerntempo. Für die Kurse anmelden kann man sich ohne Verpflichtung, erst zur Prüfungsanmeldung muss man sich in der Universität einfinden.

Wie wird der Micro-Bachelor Theogie genau aussehen?

Er wird voraussichtlich aus 5 MOOCs á 8 Credit Points bestehen. Die fünf Teilbereiche sind Religionswissenschaften, Bibelwissenschaften, Kirchengeschichte, Praktische Theologie und Systematische Theologie/Philosophie/Ethik.

Wie wird mir der Micro-Bachelor angerechnet?

Bei Bestehen der Leistungsüberprüfung im Institut vor Ort wird dir eine Bescheinigung ausgestellt. Die nimmst du dann mit zu deiner Immatrikulation. Dann wird dein Micro-Bachelor vom Prüfungsausschuss anerkannt.

Die Vorteile auf einen Blick:

·        Erste Studienerfahrungen ohne Druck

·        Sammeln von ECTS-Punkten noch vor dem Studium

·        Einfache/Alternative Erbringung von zusätzlichen Auflagen für den Master

·        Für derzeitige und zukünftige Studierende kostenlos

·        Einfache Anmeldung ohne Verpflichtung

·        Eigene Steuerung des Lerntempos

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen
© Institut für Katholische Theologie der RWTH Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz