Katholische Reformationen – Tagung an der Bischöflichen Akademie

Das Arbeitsgebiet Kirchengeschichte und die Bischöfliche Akademie Aachen laden ein zur Tagung “Katholische Reformationen” am 17. und 18. Februar 2018.

Protestant seit 1517“ konnte man auf Werbeprodukten in Wittenberg jüngst lesen. Doch wird eine simple Gegenüberstellung von „Katholiken“ und „Protestanten“ der Reformationsgeschichte kaum gerecht. Unsere Tagung geht davon aus, dass die Reform der Kirche ein Dauerthema zu Beginn des 16. Jahrhunderts war. Auch theologisch ließen sich nicht nur Mauern errichten, sondern auch Brücken schlagen. Kann man also von „Katholischen Reformationen“ sprechen? Um diese Frage zu diskutieren, werden wir neben der Wittenberger Reformation vor allem auf Luthers Zeitgenossen in Sachsen und dem Rheinland schauen. Kann die Reformationsgeschichte zum gemeinsamen Erbe der christlichen Konfessionen gehören?

Ziele der Tagung wären, konfessionelle Zuschreibungen für die Reformationsgeschichte kritisch zu hinterfragen und das das von Volker Leppin und Dorothea Sattler skizzierte ökumenisch tragfähige Verständnis von Reformation zu diskutieren und zu vertiefen.

Mit Beiträgen von Volker Leppin (Tübingen), Peter Walter (Freiburg), Christiane Laudage (Bonn), Ralf-Peter Fuchs (Duisburg-Essen), Götz-Rüdiger Tewes (Köln), Bernward Schmidt (Aachen) und Marco Sorace (Aachen).

Für nähere Informationen und die Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Die Zisterzienser – das Europa der Klöster

Die Zisterzienser sind der bedeutendste und zahlenmäßig stärkste Reformorden des Mittelalters vor den Franziskanern. Einige der bedeutendsten Theologen und Historiker des Mittelalters waren Zisterzienser (z.B. Bernhard von Clairvaux, Otto von Freising, Caesarius von Heisterbach u.a.), auch einige Päpste stellte der Orden (als ersten Eugen III.). Von der raschen Ausbreitung der Zisterzienser von ihrer “Geburtsregion” in Burgund über ganz Europa hinweg zeugen noch heute bedeutende Klöster und Klosterruinen, von der Kraft der zisterziensischen Ideen in unserer Zeit sprechen der junge Zisterzienserkonvent in Bochum und das Zisterzienserinnenkloster Helfta. Gründe, sich mit den Zisterziensern zu befassen, gibt es also viele.

Das Arbeitsgebiet Kirchengeschichte (Prof. Dr. B. Schmidt) und der Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte (Prof. Dr. H. Müller) laden herzlich ein zu einer Exkursion in die Ausstellung im LVR-Landesmuseum Bonn. Wir treffen uns am 24. Januar um 12.00 in der Eingangshalle des Aachener Hauptbahnhofs (Abfahrt 12.18), werden ab ca. 14 Uhr die Ausstellung gemeinsam besichtigen. Die Rückfahrt kann in der Gruppe oder individuell erfolgen.

Wer mitfahren möchte, möge sich bitte mit einer kurzen e-Mail anmelden: sarah.herschbach {at} rwth-aachen(.)de.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Gedenktagung für Johannes P. Floß

Herzliche Einladung zur Gedenktagung für Johannes P. Floß

Zwischen Aachen und Jerusalem

am 23. Januar 2018 | 09:45 – 16:15
im Leonardo-Raum | Theaterplatz 14 | Haupttrakt | 2. Stock | 52062 Aachen

Anmeldungen werden bis zum 18.01.2018 über Anne-Marie Treeck am Sekretariat für Katholische Theologie entgegengenommen.

Von 1981 an bis zu seiner Emeritierung 2003 war Johannes P. Floß als Professor für Biblische Theologie an der RWTH tätig. Er verstarb am 9. Dezember 2016.

Weitere Informationen (PDF)

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Semesterabschluss

Alle Studierende, Dozierende und dem Institut Verbundene sind herzlich zum Wintersemester-Abschlussgottesdienst eingeladen am 25. Januar 2018 um 18.30 Uhr in der Kapelle des Franziskusklosters am Lindenplatz (Eingang Seniorenzentrum Paulusstr. 10). Im Anschluss daran wird in den Räumen des Mentorates, Pontstr. 72, bei Gespräch, Getränk und Geselligkeit weitergefeiert.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Taizé-Fahrt-Info und Adventsmarktbesuch

Das Seniorat lädt herzlich zum Adventsmarktbummeln am Dienstag, 12. Dezember, ein. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr beim Institut. Davor um 18.00 Uhr können sich Interessierte im Seminarraum des Instituts über eine Taizé-Fahrt in der Pfingstwoche 2018  informieren.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Einladungen des Mentorats zum Advent

Alle Studierenden und Interessierten sind herzlich zu den Gottesdiensten des Mentorats im Advent eingeladen:

  • 30.11. „…wo bleibst du Trost der ganzen Welt“
  • 07.12. „…macht hoch die Tür“
  • 14.12. „…die Nacht ist schon im Schwinden“ (Taizé-Gebet zusammen mit dem Seniorat Theologie)
  • 21.12. „…freu dich, bald kommt, bald kommt…“

Die Gottesdienste finden jeweils um 18:30 Uhr in der Kapelle am Lindenplatz, Eingang Paulusstraße, statt.

Darüber hinaus ist im Mentorat zu den Öffnungszeiten montags bis donnerstags 10.00–12.00 Uhr und 14.00–16.30 Uhr sowie freitags von 10.00–12.00 Uhr ein Adventszimmer gestaltet, in dem Kekse, Tee, Kaffee und adventliche Stimmung warten.

Weitere Informationen im Handzettel.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Advents- und Absolventenfeier

Veröffentlicht in Absolventenfeier, Aktuell, Institutsleben | Kommentare geschlossen

Geistes- und Sozialwissenschaften an der RWTH Aachen – Master- und Lehramtsmastertag

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung lädt die RWTH Aachen University herzlich alle Interessierten zum ‘Master- und Lehramtstag’ ein. Auf diesem werden sowohl die Profile der Geistes- und Sozialwissenschaften, als auch dessen Äquivalente auf Seiten des Lehramts vorgestellt, sodass sich nicht nur ein guter Überblick bietet, sondern auch konkrete Zukunftsperspektiven eröffnet werden. Die Veranstaltung findet am 13.12.17 von 14:30 – 18:30 Uhr im Generali-Saal und Ford-Saal (6. Etage) sowie in den Räumen 5.31/5.32 (5. Etage) des Super C, Templergraben 57, statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Symposion “Religion in Entwicklungsprozessen”


Zum Start des Studiengangs »Theologie und Globale Entwicklung« wird am 25. Oktober 2017, 16.15-18.45 Uhr im Generali-Saal im SuperC (Templergraben 55, 6. Etage) ein Symposion stattfinden unter dem Titel

Zwischen Hasspredigt und Friedenstaube. Zu Chancen und Gefahren von Religion in Entwicklungsprozessen

Globalisierungsprozesse führen zu einem zunehmenden Ineinanderwachsen verschiedener kultureller Räume und religiöser Zugehörigkeiten. Es kommt zum kulturellen Austausch, zu Abgrenzungen und auch zu Konflikten. Religion kann dabei eine zwiespältige Rolle übernehmen. Um die großen gesellschaftlichen Entwicklungen in der Welt zu verstehen und gestalten zu können, muss man sich daher auch mit den Chancen und den Gefahren auseinandersetzen, die von Religionen ausgehen. Das Symposion wird diese im interdisziplinären Diskurs ausloten und nach dem möglichen Beitrag von Religionen in Friedensprozessen fragen.

Weitere Informationen

Veröffentlicht in Aktuell | Kommentare geschlossen

Infoabend: Studium International

Veröffentlicht in Aktuell, Institutsleben | Kommentare geschlossen
© Institut für Katholische Theologie der RWTH Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz