Symposion zur Rolle der Religion in Asien

Sri Lanka ist ein Land vieler Religionen und Ethnien. Der Jahrzehnte lange Bürgerkrieg zwischen Singhalesen (Buddhisten) und Tamilen (Hindus) endete 2009, doch bis heute sind die Konfliktursachen nicht aufgearbeitet. Religiöse Akteure genießen eine hohe Glaubwürdigkeit in ihren Gemeinschaften undkönnten so einen konstruktiven Beitrag zur friedlichen Konfliktbewältigung leisten. Gleichzeitig rufen Hassprediger immer wieder zu Gewalt auf und spalten das Land entlang religiöser Linien. Welche Rolle kommt religiösen Akteuren in diesem Konflikt zu? Welche Bedeutung haben andere religiösen Minderheiten?
Diese Fragen diskutieren wir  08. November 2018, 17:00 – 18.30 Uhr, im QuellPunkt (Katholisches Hochschulzentrum auf dem Campus Melaten, Campus-Boulevard 30) mit Jude Lal Fernando (Trinity College Dublin). Er stammt aus Sri Lanka und publizierte verschiedene Bücher zum Thema.
Weitere Informationen
 (PDF)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Aktuell. Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
© Institut für Katholische Theologie der RWTH Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz