• Opfer als Menschen, nicht als Akte sehen

    Zeitungsartikel – Projekt Biografien von Shoah-Opfern

    Katholische Reformationen – Tagung an der Bischöflichen Akademie

    Das Arbeitsgebiet Kirchengeschichte und die Bischöfliche Akademie Aachen laden ein zur Tagung “Katholische Reformationen” am 17. und 18. Februar 2018.

    Protestant seit 1517“ konnte man auf Werbeprodukten in Wittenberg jüngst lesen. Doch wird eine simple Gegenüberstellung von „Katholiken“ und „Protestanten“ der Reformationsgeschichte kaum gerecht. Unsere Tagung geht davon aus, dass die Reform der Kirche ein Dauerthema zu Beginn des 16. Jahrhunderts war. Auch theologisch ließen sich nicht nur Mauern errichten, sondern auch Brücken schlagen. Kann man also von „Katholischen Reformationen“ sprechen? Um diese Frage zu diskutieren, werden wir neben der Wittenberger Reformation vor allem auf Luthers Zeitgenossen in Sachsen und dem Rheinland schauen. Kann die Reformationsgeschichte zum gemeinsamen Erbe der christlichen Konfessionen gehören?

    Ziele der Tagung wären, konfessionelle Zuschreibungen für die Reformationsgeschichte kritisch zu hinterfragen und das das von Volker Leppin und Dorothea Sattler skizzierte ökumenisch tragfähige Verständnis von Reformation zu diskutieren und zu vertiefen.

    Mit Beiträgen von Volker Leppin (Tübingen), Peter Walter (Freiburg), Christiane Laudage (Bonn), Ralf-Peter Fuchs (Duisburg-Essen), Götz-Rüdiger Tewes (Köln), Bernward Schmidt (Aachen) und Marco Sorace (Aachen).

    Für nähere Informationen und die Anmeldung klicken Sie bitte hier.

    Die Zisterzienser – das Europa der Klöster

    Die Zisterzienser sind der bedeutendste und zahlenmäßig stärkste Reformorden des Mittelalters vor den Franziskanern. Einige der bedeutendsten Theologen und Historiker des Mittelalters waren Zisterzienser (z.B. Bernhard von Clairvaux, Otto von Freising, Caesarius von Heisterbach u.a.), auch einige Päpste stellte der Orden (als ersten Eugen III.). Von der raschen Ausbreitung der Zisterzienser von ihrer “Geburtsregion” in Burgund über ganz Europa hinweg zeugen noch heute bedeutende Klöster und Klosterruinen, von der Kraft der zisterziensischen Ideen in unserer Zeit sprechen der junge Zisterzienserkonvent in Bochum und das Zisterzienserinnenkloster Helfta. Gründe, sich mit den Zisterziensern zu befassen, gibt es also viele.

    Das Arbeitsgebiet Kirchengeschichte (Prof. Dr. B. Schmidt) und der Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte (Prof. Dr. H. Müller) laden herzlich ein zu einer Exkursion in die Ausstellung im LVR-Landesmuseum Bonn. Wir treffen uns am 24. Januar um 12.00 in der Eingangshalle des Aachener Hauptbahnhofs (Abfahrt 12.18), werden ab ca. 14 Uhr die Ausstellung gemeinsam besichtigen. Die Rückfahrt kann in der Gruppe oder individuell erfolgen.

    Wer mitfahren möchte, möge sich bitte mit einer kurzen e-Mail anmelden: sarah.herschbach {at} rwth-aachen(.)de.


  • Mehr Aktuelles findet sich im Blog.

Start

  • Theologie an der RWTH Aachen

    Zwischen, hinter, unter, über, neben ... Technik und Naturwissenschaften? Wissen, Gewissen, Lebenswissen, Dogma und Diskurs.

    In diesem Spannungsverhältnis und spannenden Verhältnis denken und diskutieren, lernen und lehren wir Katholische Theologie an der RWTH. An unserem Theologischen Institut - es ist Teil der Philosophischen Fakultät - werden derzeit über 900 Studierende wissenschaftlich ausgebildet, die sich diesen spannenden Zeit- und Streitfragen stellen.

    Vier Professoren und einige wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertreten die klassisch-theologischen Disziplinen: Biblische, Historische, Systematische Theologie und Religionspädagogik. Gemeinsam und im interdisziplinären Diskurs mit den übrigen Fächern der RWTH sorgen sich die Lehrenden und Lernenden beiderseits der Cathedra um die nötige Geistes-Gegenwart im Institut.

    Mentorat Aachen

    Mentorat Aachen

    Das Mentorat dient der Studienbegleitung. Weiterhin wird hier der Studienbegleitbrief ausgestellt, welcher Voraussetzung für den Erwerb der vorläufigen Unterrichtserlaubnis ist. Am besten, Sie nehmen gleich zu Beginn Ihres Studiums Kontakt zum Mentorat auf.
    www.mentorat-aachen.de


© Institut für Katholische Theologie der RWTH Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz