• Am Anfang – eine bibelkundliche und thematische Einführung in die Schriften des Alten Testamentes

    Professor Paganini, Fachbereichsleiter der biblischen Theologie, hat ein neues Buch veröffentlicht!

    “Die Texte des Alten Testamentes sind schwierig zu lesen, manchmal auch unverständlich. Vor allem aber scheinen sie von einem Gesellschaftsbild und einer Theologie geprägt zu sein, die vielen Menschen heute nicht mehr aktuell, ja sogar abstoßend erscheinen.

    Ziel dieser Einführung ist es nicht, apologetisch für die bleibende Bedeutung des Alten Testamentes zu plädieren, sondern vielmehr den Grundstein für eine objektive Interpretation der Texte zu legen. Manches wird dennoch befremdlich bleiben. Manches wird jedoch schließlich auch verständlicher.
    Dieses Buch soll helfen, einerseits Vorurteile abzubauen, andererseits die Neugierde für eines der spannendsten Bücher der Menschheitsgeschichte zu nähren.”

    Zu kaufen ist das Buch im Sekretariat des theologischen Instituts.

     

    Tagung “Kirche – Raum – Liturgie”

    Heute noch Kirchen bauen?

    Jenseits des Braunkohletagebaus ist der Neubau von Kirchen heutzutage zu einer Seltenheit geworden. Die Evangelische Gemeinde Aachen hat sich vor einigen Jahren dennoch zu diesem Schritt entschieden. Anlässlich der Eröffnung der Genezareth-Kirche an der Vaalser Straße veranstalten die Evangelische Gemeinde Aachen und die Abteilung Kirchengeschichte des Instituts für Katholische Theologie der RWTH Aachen am 29. September 2018 ab 14.00 Uhr eine Konferenz, die das Zusammenwirken von Liturgie und Raum sowie von Raum und Geschichte unter die Lupe nimmt. Sie richtet sich an Studierende und an Interessierte aus allen Bereichen.

    Weitere Informationen:  Tagungsprogramm als PDF

    Semestereröffnung

    SemestereröffnungAlle Studierenden des und Interessierte am Institut sind herzlich zur Eröffnung des Wintersemesters am Donnerstag, 11. Oktober, um 18.30 Uhr in der Kapelle der Schwestern vom armen Kinde Jesu (Jakobstr. 19) zu einem Gottesdienst eingeladen. Dabei wird neun Studierenden die Beauftragung zu Wortgottes-Feier-Leiterinnen und -Leitern übergeben. Im Anschluss daran wird in den Räume des Mentorates, Pontstr. 72, bei Gespräch, Getränk und Geselligkeit weitergefeiert.


  • Mehr Aktuelles findet sich im Blog.

Start

  • Theologie an der RWTH Aachen

    Zwischen, hinter, unter, über, neben ... Technik und Naturwissenschaften? Wissen, Gewissen, Lebenswissen, Dogma und Diskurs.

    In diesem Spannungsverhältnis und spannenden Verhältnis denken und diskutieren, lernen und lehren wir Katholische Theologie an der RWTH. An unserem Theologischen Institut - es ist Teil der Philosophischen Fakultät - werden derzeit über 900 Studierende wissenschaftlich ausgebildet, die sich diesen spannenden Zeit- und Streitfragen stellen.

    Vier Professoren und einige wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertreten die klassisch-theologischen Disziplinen: Biblische, Historische, Systematische Theologie und Religionspädagogik. Gemeinsam und im interdisziplinären Diskurs mit den übrigen Fächern der RWTH sorgen sich die Lehrenden und Lernenden beiderseits der Cathedra um die nötige Geistes-Gegenwart im Institut.

    Mentorat Aachen

    Mentorat Aachen

    Das Mentorat dient der Studienbegleitung. Weiterhin wird hier der Studienbegleitbrief ausgestellt, welcher Voraussetzung für den Erwerb der vorläufigen Unterrichtserlaubnis ist. Am besten, Sie nehmen gleich zu Beginn Ihres Studiums Kontakt zum Mentorat auf.
    www.mentorat-aachen.de


© Institut für Katholische Theologie der RWTH Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz